Die Feldenkrais-Methode

Jeder Mensch hat das Potenzial, sich optimal für Bewegung zu organisieren. Im Laufe unseres Lebens beeinflussen Erfahrungen, Gefühle und Gewohnheiten, wie wir uns bewegen und wie wir in der Welt sind. Mit der Feldenkrais-Methode lernen Sie Ihre Gewohnheiten wahrzunehmen – und Sie lernen Alternativen kennen. Sie werden merken, dass Sie viele Möglichkeiten in sich tragen, Dinge weniger anstrengend zu tun als gewohnt. Sie lernen die Kraft zu spüren, die durch eine gute Bewegungsorganisation entsteht. Sie lernen Ihre körpereigene Weisheit kennen. Eine bisher nicht gekannte Leichtigkeit kann sich einstellen.

Die von dem Naturwissenschaftler Moshé Feldenkrais in den 50er Jahren entwickelte körperorientierte Lernmethode wird sowohl in Einzelsitzungen (FI) als auch in der Gruppe (ATM) unterrichtet. Seine phänomenal konzipierten Bewegungslektionen sind die Basis für beide Arbeitsweisen und bewirken nachhaltige Prozesse hin zu mehr Freiheit und vollständigerem Selbstgebrauch.

ArianeSitztArianeSchultereinzel

Feldenkrais führt zu

  • einer Verbesserung der Selbstwahrnehmung, Koordination und Bewegungsorganisation
  • einer Regulierung des Muskeltonus und Verbesserung der Atmung
  • größerem Vertrauen in die eigene Wahrnehmung, damit auch zu größerer Selbst-Bewusstheit
  • größerer Vielfalt statt eingefahrener Bewegungs-, Verhaltens- und Denkmuster
  • weniger Überlastung, Schmerzen und Verspannungen in einzelnen Bereichen, denn Ihr System lernt, die Arbeit wieder gleichmäßig und angemessen zu verteilen
  • schnelleren und besser koordinierten Reaktionen und damit geringerer Unfall- und Verletzungsgefahr