“Intellektuelles Verständnis reicht nicht aus, um eine tiefgreifende Veränderung herbeizuführen.” -   Dr. Moshé Feldenkrais (1904 – 1984)

Menschen, die ihn gekannt haben, beschreiben Moshé Feldenkrais als unkonvetionellen Denker mit einer schier unerschöpflichen Neugier und Experementierfreude.

MosheHochkantMosheQuerMoshe_sitzt

Ursprünglich ein renommierter Physiker (Zusammenarbeit mit Joliot-Curie, später Forschungen im Auftrag der britischen Regierung) und Sportler (Judo, Jiu-Jitsu, Fußball), begann Moshé Feldenkrais in den 40er Jahren, sich für Neurophysiologie und -psychologie zu interessieren und auch in diesen Bereichen zu forschen. Ihn beschäftigte die Frage, wie Menschen zu dem wurden, was sie waren, welchen Einfluss die emotionale Entwicklung auf die Bewegungsentwicklung hatte und umgekehrt. Feldenkrais entdeckte, dass Bewegung, Sinneswahrnehmung, Fühlen und Denken untrennbar miteinander verbunden sind und aufeinander einwirken. Aufgrund einer alten Knieverletzung, die ihn immer mehr einschränkte und die seine Ärzte nicht zufriedenstellend behandeln konnten, begann er, sein Wissen an sich selbst auszuprobieren und damit zu experimentieren – mit erstaunlichem Erfolg.

Er widmete sich bald ausschließlich der Ausarbeitung seiner Methode und begann, über Funktionale Integration und Bewusstheit durch Bewegung seine Bewegungs- und Entwicklungsideen auch anderen zugänglich zu machen. Dabei leiteten ihn sein Wissen als Physiker, die Erfahrung als Judoka, Kenntnisse über entwicklungsphysiologische und -psychologische Prozesse, sein Forscherdrang, seine Beobachtungsgabe und unglaubliche Kreativität. Jahrelang unterrichtete Moshé Feldenkrais in der Alexander-Yanai-Straße in Tel Aviv eine breite Öffentlichkeit. Die dort angeleiteten Lektionen wurden zum großen Teil aufgezeichnet und sind nach wie vor ein wichtiger Teil unserer Arbeit. Mehr

Ab Ende der 60er Jahre bildete er die ersten 13 FeldenkraislehrerInnen aus, unter ihnen auch Dr. Chava Shelhav. Weitere Ausbildungen folgten Ende der 70er/Anfang der 80er Jahre in den USA. Im Laufe der folgenden Jahre schrieb er einige Bücher über seine Methode und hielt Vorträge und Vorlesungen an vielen wichtigen Universitäten in den USA, in Europa und Israel. Moshé Feldenkrais starb 1984 in Tel Aviv.

zurück